22.3.10

no. 193

#5

Am Donnerstag waren wir in Figueras. Oder Figueres, was wahrscheinlich Catalán ist. Manchmal fiel es echt schwer Castellano und Catalán auseinander zu halten. Wie auch immer! Wir waren im Museu Dalí. Dalí ist wirklich ein Künstler, das muss man ihm lassen. Wir sind ziemlich früh in Calella losgefahren und mussten irgendwo in der Pampa umsteigen. Die Züge waren tausendmal besser als in Deutschland! Man hatte es schöner als in der ersten Klasse und die Tische waren doppelt so groß. Jede Sitzreihe hatte 2 eigene Steckdosen! Hier ein paar Fotos.





Hier sein wohl bekanntestes Selbstbildnis:


Dannach hatten wir noch Zeit um in Figueras selbst rumzulaufen, was zu essen. Johanna und ich haben Shoppingmäßig dann mal aufs Gas gedrückt. Wir brauchten beide noch Mitbringsel für die Familie und selbst wollten wir auch nciht leer ausgehen. Wir haben dann eine kleine Ausbeute gehabt und sind dann glücklich und erschöpft mit dem Zug zurück anch Hause gefahren.

Abends in Calella sind wir dann noch einmal losgezogen, um die Läden unsicher zu machen (nach der Siesta versteht sich. Arbeiten Spanier eigentlich überhaupt richtig???). Als wir später dann zu Abend gegessen haben, sind wir mit der ganzen Gruppe an den Strand gegangen. Von der Promenade her war er noch ausreichend beleuchtet. Ich habe ich Fotos gemacht, aber die sind auf Johannas Speicherkarte. Ich habe mich dann vom Meer verabschiedet und wäre am liebsten noch Wochen geblieben!

Keine Kommentare: